Der Tod fährt weiter mit

Der Tod fährt weiter mit

Die Rallye Dakar hat alles von ihrer Ursprünglichkeit eingebüßt. Der Titel ist bereits eine Mogelpackung. Doch das wirklich Gefährliche ist, dass neben den großen und gut ausgerüsteten Stars der Szene auch viele Amateure auf Pisten geschickt werden, die lebensgefährlich für sie sind.

Es wird geradezu mit Toten und Verletzten spekuliert, um die Veranstaltung spektakulär, gefährlich und anziehend für hirnverbrannte Abenteurer zu machen. Die Hoffnung bleibt, dass die Unfälle diesmal alle glimpflich ausfallen werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung