Der Spielort Warschau

Der Spielort Warschau

<table>Ort:WarschauEinwohner:1 711 000Internet:www.um.warszawa.plLand:PolenProvinz:MasowienDie Warschauer Meerjungfrau war bereits im 14. Jahrhundert im Stadtwappen der Stadt an der Weichsel.

Damals hatte sie noch Drachenklauen und Flügel. Warschau ist nicht nur seit 1596 politische Hauptstadt sondern auch in Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft Polens Kapitale. Als wichtigstes Verkehrs- und Handelszentrum bildet die 1,7-Millionen-Einwohner-Metropole das „Tor nach Osteuropa“.

Ein architektonischer Stilmix prägt das Stadtbild und erzählt damit eine Geschichte von Zerstörung und Wiederaufbau: Bereits der „Erste Nordische Krieg“ erzwang im 17. und 18. Jahrhundert den Neubau von Kirchen und Palästen des Hochbarock und Klassizismus. Damit steht die Warschauer Altstadt im Kontrast zu den gotisch geprägten historischen Stadtteilen der anderen polnischen EM-Austragungsorte.

Als am 1. September 1939 erste Bomben auf die Stadt fielen, begann das dunkelste Kapitel der Stadtgeschichte: 800 000 Menschen fielen dem Zweiten Weltkrieg und der deutschen Besatzung zum Opfer. Der Aufstand der jüdischen Bevölkerung im „Warschauer Ghetto“ gegen Terrorherrschaft und drohende Deportation wurde brutal niedergeschlagen und der ehemals jüdische Stadtteil westlich der Altstadt dem Erdboden gleichgemacht. Wie auch große Teile des Stadtgebiets nach dem zweiten Warschauer Aufstand 1944. Als Gegenbild steht der Kniefall von Bundeskanzler Willy Brandt am Denkmal des Ghetto-Aufstandes für die deutsch-polnische Entspannungspolitik der 70er Jahre. Die ab 1946 samt gesprengtem Königsschloss rekonstruierte Altstadt wurde als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Zeitgleich entstanden in der Stalin-Ära monumentale Bauten wie das höchste Gebäude der Stadt, der Kulturpalast.

Nach dem Niedergang der Schwerindustrie strömten in den 90er Jahren nationale und internationale Investitionen auch in moderne Architektur: So gehört Warschau heute mit zahlreichen Glaspalästen und Wolkenkratzern zu den „höchsten“ Metropolen Europas.

Fan-Zone: Plac Defilad

Entfernungen zu den anderen EM-Orten:

Posen 320 km, Breslau 350 km, Danzig 345 km, Lwiw 385 km, Kiew 820 km, Charkow 1240 km, Donezk 1495 km