Boxer Chagaev noch nicht in Titelform

Boxer Chagaev noch nicht in Titelform

Hamburg (dpa) - Dem ehemaligen Box-Weltmeister Ruslan Chagaev fehlt für das angestrebte Titelduell gegen den britischen WBA-Champion David Haye die Form.

Bei der ersten Veranstaltung des Hamburger Universum-Stalls seit dem Abschied des ZDF als Fernsehpartner besiegte Schwergewichtler Chagaev in Hamburg zwar den Amerikaner Travis Walker einstimmig nach Punkten (77:75, 78:75, 77:76), konnte aber nicht überzeugen. „Heute war nicht mein Tag“, sagte der 32-Jährige.

Chagaev ist als Nummer eins der WBA-Rangliste sogenannter Pflichtherausforderer von Haye. Auf die Frage zum möglichen WM-Kampf im Frühling nächsten Jahres gab es von den 550 Zuschauern im ausverkauften Universum-Gym lautes Gelächter. Für Promoter Klaus- Peter Kohl war der 32-jährige Usbeke „ein wenig eingerostet“. Die Veranstaltung wurde vom Fernsehsender Sport.1 übertragen.

Auch die Schwergewichts-EM von Alexander Dimitrenko gegen den Klitschko-Verlierer Albert Sosnowski aus Polen am 4. Dezember in Schwerin soll Sport.1 zeigen. Erstmals in Deutschland will Kohl den Kampf in 3D übertragen lassen. An dreidimensionalen TV-Kämpfen bestehe weltweit enorm große Nachfrage, sagte Kohl. „Das sind die Anfänge mit neuen Partnern. Im Januar werden wir soweit sein“, sagte der 66-Jährige.

Ein neues Standbein soll auch die Übertragung im Internet werden. Der Punktsieg des ehemaligen Amateur-Weltmeisters Jack Culcay aus Darmstadt gegen den Bulgaren Alexej Ribtschew im Halbmittelgewicht war kostenlos bei „bild.de“ zu sehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung