1. Sport

Turnier in Mexiko: Beach-Weltcup: Interimsduo Laboureur/Tillmann überrascht

Turnier in Mexiko : Beach-Weltcup: Interimsduo Laboureur/Tillmann überrascht

Das Interimsduo Chantal Laboureur und Cinja Tillmann kämpft beim aktuellen Welttour-Turnier im Beachvolleyball in Mexiko als einziges deutsches Team um einen Top-Drei-Platz.

Die EM-Zweite Tillmann und die deutsche Meisterin Laboureur hatten sich nur für den Auftritt im mexikanischen Cancun zusammengefunden und stehen nun nach einem 2:0 (21:19, 21:19) gegen die WM-Dritten Mariafe Artacho und Taliqua Clancy aus Australien im Halbfinale.

Nach einem Sieg und einer Niederlage in der Gruppenphase gewann das Duo in der K.o.-Runde zuvor gegen die Japanerinen Miki Ishii und Megumi Murakami 2:0 (21:12, 21:17) und gegen das Schweizer Duo Tanja Hüberli und Nina Betschart mit 2:1 (16:21, 23:21, 16:14).

Für Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihr Partnerin Margareta Kozuch (Hamburg) sowie Karla Borger und Julia Sude (Stuttgart) kam das Aus jeweils im Achtelfinale. Ludwig/Kozuch waren in der Gruppe ungeschlagen geblieben, scheiterten dann aber an den Kandadierinnen Heather Bansley und Brandie Wilkerson knapp mit 1:2 (22:20, 15:21, 20:22). Borger/Sude hatten sich gegen das starke US-Team mit der dreimaligen Olympiasiegerin Kerri Walsh Jennings und Brooke Sweat mit 2:1 (21:18, 16:21, 15:11) durchgesetzt. Im Achtelfinale verloren sie gegen Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan aus Kanada mit 1:2 (18:21, 21:16, 12:15). Die deutschen Paare sammelten dennoch Punkte in der Qualifikation für Olympia im Sommer in Tokio.

Bei den Männern scheiterte das Interimsduo Julius Thole und Yannick Harms schon in den Gruppenspielen. Der WM-Zweite Thole musste auf seinen etatmäßigen Partner Clemens Wickler (Hamburg) verzichten, der nach einer Blinddarmoperation noch nicht fit ist. Nils Ehlers und Lars Flüggen (Hamburg) überraschten bei ihrem ersten Turnier nach längerer Verletzungspause in der ersten K.o.-Runde mit einem 2:0 (21:19, 21:14) gegen die Brasilianer Evandro und Bruno Schmidt. Im Achtelfinale war gegen die Österreicher Martin Ermacora und Moritz Pristauz mit 0:2 (17:21, 21:23) Schluss. Schon von Freitag an gibt es bei einem weiteren Vier-Sterne-Turnier in Cancun eine neue Chance.

Terminkalender des Weltverbandes FIVB

© dpa-infocom, dpa:210419-99-260950/3

(dpa)