Wechsel Weltmeister Bonga verlässt Bayern-Basketballer

München · Isaac Bonga zählt zu den Schlüsselspielern beim Double-Gewinn der Bayern-Basketballer. Nun verlässt der deutsche Nationalspieler den Club. Ein weiterer wichtiger Spieler dagegen verlängert.

Basketball-Weltmeister Isaac Bonga verlässt den FC Bayern München und schließt sich einem Verein im Ausland an.

Basketball-Weltmeister Isaac Bonga verlässt den FC Bayern München und schließt sich einem Verein im Ausland an.

Foto: Sven Hoppe/dpa

Basketball-Weltmeister Isaac Bonga verlässt den FC Bayern München und schließt sich einem Verein im Ausland an. Wohin es den deutschen Nationalspieler zieht, teilten die Münchner zunächst nicht mit. „Er hat sich jetzt für eine neue Herausforderung entschieden, das akzeptieren und respektieren wir natürlich und wünschen ihm dafür alles Gute“, sagte Geschäftsführer Marko Pesic. In der Mitteilung hieß es lediglich, dass Bonga zu einem europäischen Club wechsle, der ebenfalls in der EuroLeague spiele.

Der 24-Jährige hatte zu den Schlüsselspielern beim Double-Gewinn in der vergangenen Saison gezählt. Dazu zählte auch Nick Weiler-Babb, der anders als Bonga einen Anschlussvertrag bis 2026 unterzeichnete. „Wie immer bei Spielern von Nicks Qualität war es nicht ganz einfach, umso glücklicher sind wir, dass er sich erneut entschieden hat, mit uns in München den Weg weiterzugehen“, sagte Pesic. Der Guard spielt seit 2020 für die Münchner.

© dpa-infocom, dpa:240710-930-169531/1

Nick Weiler-Babb unterzeichnete einen Anschlussvertrag bis 2026.

Nick Weiler-Babb unterzeichnete einen Anschlussvertrag bis 2026.

Foto: Felix Hörhager/dpa
(dpa)