Milliardär Prochorow will Brooklyn Nets verkaufen

Milliardär Prochorow will Brooklyn Nets verkaufen

New York (dpa) - Neben den Atlanta Hawks mit Nationalspieler Dennis Schröder steht Medienberichten zufolge ein weiterer Verein aus der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA zum Verkauf.

Besitzer Michail Prochorow habe eine Firma damit beauftragt, die Brooklyn Nets zu veräußern, berichteten ESPN und Bloomberg News unter Berufung auf Quellen. Der russische Milliardär hatte 2010 für 220 Millionen Dollar 80 Prozent der Clubanteile erworben und wurde somit der erste ausländische Team-Eigner der NBA-Geschichte.

Zudem gehören ihm 45 Prozent des Barclays Centers, in dem die Nets seit zweieinhalb Jahren spielen. Mit dem Ziel, Meister zu werden, hatte Prochorow in den vergangenen Jahren viel Geld in die Nets gesteckt. Unter anderem wurden Deron Williams sowie die Altstars Kevin Garnett und Paul Pierce geholt. Dennoch scheiterte der Club in den Playoffs der Vorsaison bereits in der zweiten Runde an Meister Miami Heat.

Laut ESPN haben die Nets in der Spielzeit 2013/14 einen Verlust von insgesamt 144 Millionen Dollar gemacht. Experten schätzen den Wert des Vereins auf 1,3 Milliarden Dollar. Zuletzt hatten sich die Eigner der Atlanta Hawks darauf verständigt, den Club zu veräußern.

Mehr von Westdeutsche Zeitung