„Mavs“ setzen Serie fort - Nowitzki: „Großartig“

„Mavs“ setzen Serie fort - Nowitzki: „Großartig“

Dallas (dpa) - NBA-Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben ihre Siegesserie auch gegen das Team ihres früheren Coaches Avery Johnson fortgesetzt. Die Texaner feierten mit dem ungefährdeten 102:89 gegen die von Johnson trainierten New Jersey Nets den elften Erfolg nacheinander.

Bester Werfer für die „Mavs“ war erneut Nowitzki, der mit 21 Punkten und zehn Rebounds sein siebtes Double-Double dieser Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga erzielte. Dallas überzeugte wie in den vergangenen Auftritten mit einer geschlossenen Teamleistung, neben Nowitzki steuerten drei Mannschaftskollegen 15 oder mehr Punkte zum Sieg bei.

„Im Moment läuft es großartig. Jeder spielt gut“, sagte der Würzburger zufrieden. In der Vergangenheit hätten seine Mitspieler aus der Not heraus den Ball immer zu ihm gepasst. „Ich musste dann was draus machen. Jetzt lasse ich die Jungs ihr Ding machen und wenn ich offen bin, dann werfe ich“, erklärte er das derzeitige Erfolgsgeheimnis der „Mavs“. Zudem gelang J.J. Barea eine Karrierebestleistung mit 13 Assists.

Für den ehemaligen Dallas-Coach Johnson überwog trotz der sechsten Nets-Niederlage in Serie die Wiedersehensfreude. „Es war ziemlich emotional für mich. Viele Freunde waren hier. Es war gut, einige Leute mal wieder zu sehen“, erklärte Johnson. Er hatte die Texaner 2006 zur bisher einzigen NBA-Finalteilnahme geführt. Zwei Jahre später wurde er entlassen. „Wir mussten unseren Job erledigen und der ist, das Spiel zu gewinnen“, sagte Nowitzki, „es war gut, ihn da draußen zu sehen, aber das war es dann auch schon.“ Die „Mavs“ bleiben nach dem 18. Sieg im 22. Spiel auf dem zweiten Platz der Western Conference.