Euroleague: Alba Berlin holt Sieg gegen Kaunas

Euroleague : Alba Berlin holt Sieg gegen Kaunas

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in der Euroleague-Hauptrunde den vierten Sieg geholt.

Gegen Zalgiris Kaunas gewannen die Berliner vor 10.121 Zuschauern, darunter rund 1000 Litauer, mit 69:62 (32:26). Nach elf Spieltagen liegt der Club aus der Hauptstadt aber weiterhin im unteren Tabellendrittel.

Von der durchweg hitzigen Atmosphäre auf den Rängen ließen sich die Gastgeber nicht beeindrucken und erwischten den besseren Start. Angeführt von Martin Hermannsson, der schnell sechs Punkte erzielte, lagen die Berliner nach vier Minuten mit 10:5 in Führung und konnten diese sogar zwischenzeitlich auf 15:5 ausbauen. Allerdings profitierte Alba auch von der Dreierschwäche der Gäste, die im ersten Viertel keinen ihrer neun Versuche trafen. Im zweiten Viertel gestalteten die Litauer die Partie offener, trafen nun auch ihren ersten Dreier. Dennoch gingen die Berliner mit einer 32:26-Führung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit startete aus Sicht der Gastgeber denkbar schlecht: Kaunas legte in den ersten fünf Minuten einen 14:2-Lauf hin und schien die Partie über eine stärkere Verteidigung zu drehen. Doch Alba Berlin nahm den Kampf an und arbeitete sich zurück. Mit einem knappen 47:46-Vorsprung gingen die Hausherren in das Schlussviertel. Dort drückte vor allem Alba-Kapitän Niels Giffey der Partie seinen Stempel auf und war maßgeblich daran beteiligt, dass die Berliner fünf Minten vor dem Ende mit 58:50 in Führung lagen. Diese ließ sich die Mannschaft nicht mehr nehmen. Niels Giffey war mit 13 Zählern bester Punktesammler seines Teams.

Die Euroleague-Gruppen in der Übersicht

ALBA Berlin Kader

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung