ALBA Berlin erreicht Eurocup-Viertelfinale

ALBA Berlin erreicht Eurocup-Viertelfinale

Berlin (dpa) - ALBA Berlin steht im Viertelfinale des Basketball-Eurocups. In einem umkämpften Spiel setzten sich die Berliner in eigener Halle mit 96:93 (39:45) gegen den italienischen Pokalsieger Dinamo Sassari durch.

ALBA hatte bereits das Hinspiel gewonnen. Topscorer waren Sassaris Drew Gorden und bei ALBA Leon Radosevic, die jeweils 18 Punkte erzielten.

Dabei gelang es ALBA anfangs zu selten, sich freie Würfe zu erarbeiten. Mit acht Punkten sorgte Routinier Jan-Hendrick Jagla dafür, dass der 20:26-Rückstand zur ersten Viertelpause nicht allzu groß ausfiel. Im zerfahrenen zweiten Durchgang hatte Sassari auf ALBAs Korberfolge stets eine passende Antwort parat. Zudem ermöglichte der Bundesligist den Gästen zu viele einfache Punkte von der Freiwurflinie. Beim Stand von 39:45 ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel setzten sich Sassari schnell auf 13 Punkte ab. Angetrieben von 7743 Zuschauern, kämpften sich die Gastgeber aber wieder zurück - vor allem dank Leon Radosevic und Reggie Redding, die für einen zwischenzeitlichen 9:0-Lauf sorgten. Zu Beginn des Schlussdurchgangs warf Alex King die Berliner erstmals seit Spielbeginn in Führung. Die letzten acht Minuten entwickelten sich zu einem offenen Schlagabtausch, den ALBA clever für sich entschied.