NRW nach der Landtagswahl: Das sind die neun CDU-Minister in Laschets NRW-Kabinett

NRW nach der Landtagswahl: Das sind die neun CDU-Minister in Laschets NRW-Kabinett

Nachdem die FDP am Mittwochabend bekanntgegeben hatte, wer ihre drei Minister im Kabinett des neuen NRW-Ministerpräsidenten, zog dieser nun nach. Neue Ämter gibt es auch.

Düsseldorf. Nachdem die FDP am Mittwochabend bekanntgegeben hatte, wer ihre drei Minister im Kabinett des neuen NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) sein werden, gab dieser am Donnerstagvormittag bekannt, welche neun Minister auf CDU-Ticket in die Landesregierung kommen. Es sind:

Lutz Lienenkämper wird Finanzminister

Herbert Reul (CDU) wird Innenminister, sein Staatssekretär wird der parteilose bisherige Polizeipräsident Jürgen Mathies

Karl-Josef Laumann wird Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales

Ina Scharrenbach (CDU) wird Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung

Christina Schulze Föcking (CDU) wird Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Peter Biesenbach (CDU) wird Justizminister

Hendrik Wüst (CDU) wird Verkehrsminister

Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) Ministerin Kultur und Wissenschaft

Stephan Holthoff-Pförtner wird Minister für Europa und Medien

Chef der Staatskanzlei wird Nathanael Liminski

Neues Amt: Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt wird Andrea Milz

Neue Postionen in der CDU:

Bodo Löttgen wird Fraktionsvorsitzender der CDU

Josef Hofenjürgen soll neuer CDU-Generalsekretär werden

Matthias Kerkoff soll Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU werden

Mehr von Westdeutsche Zeitung