Das gibt es auch Schwan verirrt sich auf Autobahn - Eine tierische Rettungsaktion

Das ist gerade noch mal gut gegangen: Einen ungewöhnlichen Ausflug hatte am Mittwoch am frühen Morgen ein Schwan in Iserlohn unternommen — das Jungtier hatte sich nämlich mitten auf die Autobahn BAB 46 verlaufen, wo es hilflos umherirrte.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: dpa

Nicht nur für den Schwan war das eine äußerst brenzlige Situation; auch die Autofahrer mussten gefährliche Manöver fahren, um dem Tier nach Möglichkeit auszuweichen.

Als Retter in der Not erwies sich schließlich die Feuerwehr Iserlohn, die mit einem Tanklöschfahrzeug ausrückte und das verstörte Tier unversehrt wieder einfing. Der Verkehr musste für die tierische Rettungsaktion derweil kurz angehalten werden, doch hat sich der Aufwand gelohnt: Die Rettungskräfte konnten den Schwan schließlich wieder in die Freiheit entlassen und setzten ihn in der Nähe eines Sees aus. Bleibt zu hoffen, dass sich der Entdeckerdrang des gefiederten Ausflüglers künftig in Grenzen hält.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort