Reh aus Swimmingpool gerettet

Reh aus Swimmingpool gerettet

Werdohl. Einen unfreiwilligen Badegast hatte am Montagabend ein Mann im sauerländischen Werdohl, in dessen Swimmingpool im Garten sich ein Reh verirrt hatte. Das Tier war unglücklich ins Becken gefallen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien.

Der Hausbesitzer zögerte nicht und verständigte sofort die Polizei, die gerade noch rechtzeitig zur Stelle war: Beamte der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis bugsierten das völlig entkräftete Tier erfolgreich an Land. Zuvor hatte ein Anwohner das hilflos strampelnde Reh im Pool bemerkt, dem es nach Angaben der Polizei nunmehr „den Umständen entsprechend gut“ gehe.

In Absprache mit dem zuständigen Jäger kümmert der Hausbesitzer sich jetzt um das Tier und päppelt es auf, bis es wieder in die freie Wildbahn entlassen werden kann. Wahre Freundschaft entsteht ja bekanntlich oft aus einer Notsituation. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung