Das gibts auch: Post in der S12 vergessen

Das gibts auch: Post in der S12 vergessen

Düsseldorf. Eine Geschichte mit Happy-End erlebte Nancy Lekaj aus Bad Godesberg. Anfang Oktober vergaß die 18-Jährige auf der Fahrt nach Köln-Ehrenfeld wichtige Unterlagen in der S12.

Darunter Post vom Fitnessstudio, der Krankenversicherung und ihre Bank- und Kontodaten.

Am Dienstag bekam sie einen Brief von einem Unbekannten. Darin stand: „Liebe Nancy, nur zwei Tipps für die Zukunft: Keine sensiblen Unterlagen in öffentlichen Verkehrsmitteln liegen lassen. Keine Schulden machen. Das ist beides richtig schlecht und macht dich nur unglücklich. Ich bin dann mal so frei und überweise dir 30,43 Euro auf dein Mitgliedskonto von Mc Fit. Die "Squats" (Kniebeugen) nicht vergessen. Ich wünsche dir ein langes und gesundes Leben, viel Glück. Julian“. Mit dem Brief hatte „Julian“ auch alle Dokumente mitgeschickt.

Wenn Sie uns auch Ihre Geschichte erzählen möchten: zentralredaktion@wz.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung