1. Specials
  2. Panorama-Specials
  3. Das gibt es auch

Brite will die USA mit seinen Tanzkünsten beglücken

Brite will die USA mit seinen Tanzkünsten beglücken

Der Brite mit dem Tütü-Röckchen und dem dem markanten gelben Stirnband will irgendwann durch die ganze Welt tanzen.

Ein 32 Jahre alter Brite tanzt seit Tagen quer durch die USA und will mit seiner Kunst das Land beglücken. Ben Hammond, ein Lehrer aus London, war am 29. März in Santa Monica in Kalifornien gestartet und ist mittlerweile eigenen Angaben zufolge in der kalifornischen Wüste angelangt. Seine Ausrüstung schiebt Hammond in einem Kinderwagen durch die Lande, den er „Barbara“ nennt.

„Dance Britain for Burma“ war sein erster „Fernstrecken-Tanz“, der ihn von der schottischen Nordküste bis nach Land’s End in Cornwall führte. Die Strecke hätte er im Jahr 2012 auch beinahe in einem Stück geschafft, wäre er nicht 300 Kilometer vor dem Ziel von einer betrunkenen Autofahrerin angefahren worden. Verletzt musste Hammond aufgeben, holte aber die restliche Etappe nach. Der Mann mit dem Tutu-Röckchen und dem dem markanten gelben Stirnband will irgendwann durch die ganze Welt tanzen. dpa