Das gibt es auch: Bewerberboom bei der Polizei

Das gibt es auch : Bewerberboom bei der Polizei

Mehr Polizei forderten die Parteien im Wahlkampf unisono fast gebetsmühlenartig in Nordrhein-Westfalen. Ihre Gebete wurden offenbar erhört. Denn an jungen Menschen, die sich trotz aller Härten für den Beruf zum Wohle der Sicherheit der Menschen in NRW begeistern können, mangelt es glücklicherweise nicht: „Auf die 2300 offenen Stellen in 2018 haben sich rund 11 000 Leute beworben“, sagte Arnold Plickert, NRW-Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), am Samstag.

Für die Stellen, die in diesem Jahr besetzt wurden, waren es knapp 9400. „Das zeigt, dass der Polizeiberuf nach wie vor sehr attraktiv ist und wir uns um den Nachwuchs keine Sorgen machen müssen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.“ NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) äußerte sich erfreut über den Bewerberboom. „11.210 Bewerbungen - dieser Bewerber-Rekord freut mich sehr“, lobte der Unionspolitik den engagierten Nachwuchs.