1. Specials
  2. Panorama-Specials
  3. Das gibt es auch

Das gibt es auch: Baby-Rekord bei Kegelrobben

Das gibt es auch : Baby-Rekord bei Kegelrobben

Helgolands Kegelrobben vermehren sich prächtig. Die Zahl der Geburten der streng geschützten Raubtiere auf der Nordseeinsel stieg in dieser Saison auf bislang 426 Jungtiere. Damit war die Wurfsaison 2017/18 die erfolgreichste seit Aufzeichnung der Bestände, sagte Seehundjäger Rolf Blädel.

Im vergangenen Winter wurden nach Angaben der Naturschutzgesellschaft „Schutzstation Wattenmeer“ 350 Robbenbabys auf der Düne vor Helgoland gezählt. Die Kegelrobbe kann in Einzelfällen noch bis Ende Februar Nachwuchs bekommen. Noch in den 1970er-Jahren galt die Kegelrobbe in Deutschland als nahezu ausgerottet.

Die meisten Tiere haben sich auf dem Nordstrand der Düne gesammelt. Für Robben-Verhältnisse liegen sie dort „sehr dicht gedrängt“, sagt Volker Redeker von der Naturschutzgesellschaft Verein Jordsand: Ungefähr alle 20 Meter eine Mutter mit ihrem Jungtier, dazwischen die Bullen, die ihren Harem bewachen.

Eine junge Kegelrobbe liegt auf der Düne vor Helgoland. Archivbild
Eine junge Kegelrobbe liegt auf der Düne vor Helgoland. Archivbild Foto: Rainer Jensen