Trödeln wie die Profis

Trödeln wie die Profis

Echte Trödel-Profis sind Frühaufsteher, das wissen wir. Weil die Verkäufer schon mitten in der Nacht damit beginnen, den Inhalt ihres Kellers am Straßenrand zu entleeren, sind die Freaks der Märkte zu dieser Zeit auch schon unterwegs.

Beim Sonnborner Trödel- und Klöngelsmarkt strichen die ersten Schnäppchenjäger bereits um vier Uhr in der Früh um die Kombis und Kleinlaster, aus denen das Flohmarktgut entladen wurde. Für euren W-Zetti ist das aber nix. Der ist zwar Frühaufsteher, aber kein Nachtschwärmer, der - mit Taschenlampe bewaffnet - zu nachtschlafender Zeit Sonnborn unsicher macht, um die lang ersehnte Tischlampe aus den 70ern zu ergattern, bevor sie ihm irgendein ausgeschlafener Ahnungsloser für die Hälfte des Preises wegschnappt.

Nein, W-Zetti ist ein Gucker. Er schaut sich die Dinge an, die andere nicht mehr haben wollen, fragt sich sich, was die Kundschaft wohl mit einer Dunkelkammer-Ausrüstung anfangen kann, wo doch jeder sowieso nur noch digital fotografiert. Naja, so ganz ohne Beute kehrt aber auch W-Zetti nicht nach Hause zurück. Diesmal waren es einige ausgesprochen seltene Comic-Bände. Richtig glücklich war euer W-Zetti über den Fang, nur um sich daheim von der werten Gattin sagen lassen zu müssen: "Die hast du doch schon längst." Stimmt, vergangenes Jahr auf dem Flohmarkt erstanden. War ein echtes Schnäppchen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung