Pikanter Eisprung

W.Zetti reagiert einfach nicht schnell genug. Oder anders gesagt: Sein Mobiltelefon hat kein kulturelles Taktgefühl. So manche Botschaft hat Euer W.Zetti zwar geschrieben — aber nicht so gemeint.

Schuld ist die automatische Rechtschreibhilfe, die sich immer dann einmischt, wenn W.Zetti simst. Jüngst wollte er eine Bekannte zur „Bluthochzeit“ ins Opernhaus einladen, doch die Adressatin verstand nur Bahnhof. Kein Wunder: Laut SMS wurde sie gefragt, ob sie Lust auf „Bluthochdruck“ habe. Noch brisanter wurde es mit Blick auf die Premiere am kommenden Sonntag. Eigentlich wollte W.Zetti zum „Maskenball“ gehen. Pikanterweise schaltete sich aber die Worterkennung samt Textkorrektur ein — mit dem Ergebnis, dass W.Zetti nicht fragte, ob seine Freundin den „Absprung“ vom Familientreffen schaffe, sondern wissen wollte, ob sie sich einen „Eisprung“ auf dem „Opernball“ vorstellen könne.

Mehr von Westdeutsche Zeitung