Peter Jaschinksi: Der Alchimist der Leinwand

Peter Jaschinksi: Der Alchimist der Leinwand

Wuppertal. Die Alchemie, die mystische Naturwissenschaft des Mittelalters ist es, die den Wuppertaler Maler und Grafiker Peter Jaschinski fasziniert. Seit 1990 ist der Heckinghauser künstlerisch tätig — in seinem Atelier an der Krautstraße gestaltet er Gemälde auf Leinwand und Papier ebenso wie Objekte und Illustrationen.

Seine Arbeiten sind zumeist abstrakt und farbkräftig und oft inspiriert von alchimistischen oder mittelalterlichen Symbolen, die über — häufig selbst unter Zuhilfenahme von Mineralien oder anderen strukturgebenden Elementen selbst gemischte — Farben und Formen in neue Kontexte gebracht werden. Dass sich diese Leidenschaft für Symbolik und Formen auch ganz lokal-konkret umsetzen lässt, zeigt eine seiner jüngsten Arbeiten: Im Frühjahr hat Jaschinski ein Logo für seinen Stadtteil Heckinghausen entworfen. Wer seine Arbeiten sehen will, kann entweder Ende Oktober bei der Woga in seinem Atelier vorbeischauen oder unter Telefon 75 95 230 einen Besuchstermin für seine aktuelle Ausstellung vereinbaren — denn die ist bis zum 1. Dezember nach Terminabsprache in der Technischen Akademie Wuppertal an der Hubertusallee zu sehen. fl

www.peter-jaschinski.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung