Kämmerer kümmert sich um Ordnung

Kämmerer kümmert sich um Ordnung

Stadt löst Geschäftsbereich aus und strukturiert um.

Wuppertal. 300.000 Euro möchte die Stadt im Rahmen ihres Sparkonzeptes damit einsparen, dass sie den Geschäftsbereich 3 auflöst. Möglich ist dies, weil der zuständige Dezernent Thomas Uebrick nicht mehr in Amt und Würden ist. Während der nächsten Sitzung des Finanzausschusses am 6. Juli wird die Verwaltung daher folgenden Vorschlag präsentieren: Der Geschäftsbereich 3 (Schutz und Ordnung) wird aufgelöst; Das Ressort 301 (Einwohnermelde- und Standesamt) wird dem Geschäftsbereich von Oberbürgermeister Peter Jung zugeordnet; das Ressort 302 (Ordnungsamt) wird dem Geschäftsbereich von Kämmerer Johannes Slawig (Foto: Archiv) zugeschlagen und der Stadtbetrieb Feuerwehr wird dem Ressort Grünflächen und Gesundheit zugeordnet.

Dann gibt es nur noch sechs Geschäftsbereiche in der Stadt. Ziel ist jedoch, diese auf insgesamt fünf zu verringern. Dies wird geschehen, wenn die nächste Stelle eines Beigeordneten frei wird, wie die Verwaltung erklärt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung