Geburtstags-Freuden

Geburtstags-Freuden

W.Zetti mag sie ja nicht wirklich: Geburtstage, an denen man grundsätzlich ein Jahr älter wird, manchmal vor lauter Grübelei über das Alter gar eine Sorgenfalte mehr bekommt und eher selten nur die Geschenke erhält, die man wirklich gebrauchen kann.

Gestern aber mochte W.Zetti ihn: den Geburtstag, der gar keiner ist. Eine Freundin schaffte einfach Tatsachen: "Herzlichen Glückwunsch!", schallte es fröhlich durchs Telefon. Der Tag stimmte, nur der Monat nicht. W.Zetti war trotzdem ganz beglückt: Er ist jünger, als die Freundin dachte, und hat noch vier Wochen Schonfrist. Wenn das kein Grund zum Feiern ist.

Mehr von Westdeutsche Zeitung