1. Specials
  2. NRW
  3. Wuppertal
  4. GA-Pokal

GA-Pokal: Pokalverteidiger Cronenberg setzt sich beeindruckend durch

GA-Pokal : Pokalverteidiger Cronenberg setzt sich beeindruckend durch

Das Feld für das Viertelfinale beim 56. Fußball-GA-Pokal ist fast komplett und alle Favoriten sind noch dabei:

Wuppertal. Bei den vier Spielen am Sonntag setzte sich unter anderem Pokalverteidiger Cronenberger SC erwartungsgemäß, aber in der Höhe doch beeindruckend durch. Mit 18:0 (10:0) gewann der Neu-Oberligist gegen den tapferen aber auch überforderten B-Kreisligisten Sportfreunde Wuppertal. Der verlor allerdings nicht die Moral und wäre durch einen Foulelfmeter fast zum verdienten Ehrentreffer gekommen. Doch CSC-Torhüter Marcel Langendorf parierte. Allein achtmal erfolgreich war Cronenbergs Mittelstürmer Martin Müller.

Im Viertelfinale trifft der CCS nun am kommenden Samstag auf den Sieger des siebten Achtelfinals CSI Milano — TSV Gruiten (Mittwoch) und ist erster Anwärter auf das Erreichen des Final Four am 30. Juli. Lange kämpfen musste Bezirksligist Grün-Weiß Wuppertal für den Einzug ins Viertelfinale, wo er nun am kommenden Sonntag um 11 Uhr den Wuppertaler SV im Höfen erwartet.

Die Oberbarmer kamen beim starken A-Kreisligisten Einigkeit Dornap nach regulärer Spielzeit nicht über ein 2:2 hinaus, setzten sich in der Verlängerung aber dann doch noch klar mit 7:3 durch.

Weiter ist auch Bezirksliga-Absteiger SSV Sudberg, der mit einer völlig neu formierten Mannschaft RW Wülfrath mit 6:1 besiegte und nun auf den ASV Mettmann trifft. Der gewann im Achtelfinale mit seiner Zweitvertretung nach Elfmeterschießen gegen den TFC Wuppertal mit 5:4. Das letzte Viertelfinale bestreiten Mettmann-Sport, das sich am Sonntag glücklich mit 2:1 beim SSV Germania durchsetzte und der Sieger aus der Partie TSV Ronsdorf - FSV Vohwinkel.

Der Landesliga-Ab- und der Landesliga-Aufsteiger stehen sich zuvor am Mittwoch (20 Uhr Parkstraße) im letzten Achtelfinale gegenüber.