Forensik: Das Land sucht auch in Mettmann

Forensik: Das Land sucht auch in Mettmann

Mettmann/Wuppertal. Offenbar ist das Land mit keinem der aktuell diskutierten möglichen Standorte für eine Forsensik so richtig glücklich: Jedenfalls gab es Anfang des Monats eine weitere Nachfrage, ob ein bislang noch nicht diskutiertes Grundstück zur Verfügung stehe.

Denn der Landesbeauftragte für den Maßregelvollzug NRW hat auf der Suche nach Flächen für den Maßregelvollzug in Nordrhein Westfalen der Kreisstadt Mettmann die Anfrage gestellt, „ob Mettmann im Neanderpark Flächen zur Verfügung stellen könnte, auf denen eine forensische Klinik errichtet werden könnte.“ So heißt es jetzt in einer Mitteilung aus Mettmann.

Der dortige Bürgermeister Bernd Günther beantwortete die Anfrage allerdings erwartungsgemäß abschlägig. Aufgrund des großen Interesses an Gewerbeflächen im Neanderpark sei dort kein Areal für die Ansiedlung einer forensischen Klinik verfügbar.

In dieser Woche war zudem bereits bekannt geworden, dass die Bergische Diakonie Aprath ihr Gelände in Wülfrath-Oberdüssel als neuen Forensik-Standort angeboten hat. kuk

Mehr von Westdeutsche Zeitung