Ein Pappenproblem

Ein Pappenproblem

W.Zetti brauchte ein neues Hemd. Im Bekleidungskaufhaus suchte er verzweifelt eine Verkäuferin, die ihm das gute Stück zwecks Anprobe auspackte. Weit und breit keine Hilfe in Sicht. W.Zettis Begleiterin nahm das Problem selbst in die Hand und das Hemd von der Pappe.

Die Überraschung gab’s in der Umkleidekabine. Dort entdeckte W.Zetti ein Schild mit der Aufschrift „Hemden bitte nicht selbst von der Pappe nehmen“. Gern - aber wie denn ohne Verkäufer?

Mehr von Westdeutsche Zeitung