Ein Ifone 4 aus Vietnam

W.Zettis Kollege ist ein Weltenbummler und am liebsten auf Rucksacktour. Bei der Kreditkartenabrechnung vom jüngsten Trip nach Südostasien traf ihn aber der Schlag. 15 Millionen Dong, gut 550 Euro, wurden im vietnamesischen Hue von seiner Karte abgebucht.

Wofür? Der Kumpel hatte keine Ahnung. Bis gestern — da flatterte ein Brief seines Bankinstitutes ins Haus. Anbei: die Kopie einer Rechnung eines obskuren vietnamesischen Geschäfts. Ein „Ifone 4“ soll der Traveller gekauft haben. Doch der ist sich sicher: „Hab ich nicht.“ Warum auch, ein iPhone 4 hatte er ja schon vor dem Urlaub. Jetzt hofft er, dass seine Bank ein Einsehen hat. Und wenn nicht, muss er halt noch mal nach Vietnam, und sein Ifone 4 abholen: Bezahlt ist bezahlt!

Mehr von Westdeutsche Zeitung