Nordbahntrasse: Ab sofort gibt es Elektro-Fahrräder zum Ausleihen

Nordbahntrasse: Ab sofort gibt es Elektro-Fahrräder zum Ausleihen

Oberbarmen. Mit elektrischer Unterstützung über die Nordbahntrasse oder gleich durch ganz Wuppertal — das geht dank einem Pedelec-Verleih schon länger. Seit Montag gibt es offiziell eine zweite Verleihstelle für E-Bikes in der Stadt — die erste an der Trasse.

Ladestation inklusive. Sechs Pedelecs warten an der Skaterhalle Wicked Woods auf Mieter. Den Verleih und die Einweisung übernehmen die Wichernhaus-Mitarbeiter, die auch die Skaterhalle betreuen.

Angeschafft wurden die Räder durch die Wuppertaler Stadtwerke (WSW), die dabei mit Zweirad Dickten kooperieren. „Wir wurden von Knut Dickten in die Handhabung der Pedelecs eingewiesen“, erklärt Patrick Gries. Dieses Wissen geben er und seine Kollegen von der Skaterhalle an die Rad-Mieter weiter. „Das müssen wir uns auch unterschreiben lassen.“

Parallel zum neuen Verleih wurde neben „Wicked Woods“ auch gleich eine Ladestation aufgebaut. „Die Station wird mit grünem Strom betrieben“, sagt Norbert Hüttenhölscher, bei den WSW Leiter für neue Energiekonzepte. „Eine zweite Ladestation wurde bei der Fertighausausstellung installiert.“

Die WSW werden nun die Entwicklung beobachten. „Wir hoffen, dass wir die ,Räder mit Rückenwind’ auf diese Weise noch populärer machen. Weitere Ladestationen sind auf jeden Fall geplant“, sagt Hüttenhölscher.

Bei der Wahl der Standorte spiele auch die Infrastruktur eine Rolle. „Ein Park, ein Café oder eine Gaststätte in der Nähe bieten sich an. Dann können die Radler gemütlich sitzen, während die Akkus aufladen.“ Bei der Ausstattung der Ladesäule haben die WSW herkömmliche Steckdosen gewählt. „Viele Räder haben unterschiedliche Systeme“, erklärt Fahrradexperte Knut Dickten. „Wir wollten durch eine Spezialisierung niemanden ausschließen.“ So muss allerdings jeder sein Ladesystem dabei haben. „Deshalb sind die Fächer der Station auch abschließbar“, sagt Dickten. Gegen einen Euro Pfand — wie im Schwimmbad.

Die Pedelecs, die zum Verleih stehen, haben mit voller Akkuladung eine Reichweite von 70 bis 80 Kilometern. „Das hat noch niemand leergefahren“, weiß Dickten. Die Skaterhalle hatte bereits vorab Anfragen, wann der Verleih startet. „Viele nutzen diese Möglichkeit, um ein Pedelec zu testen, bevor sie sich selbst eins kaufen“, sagt Mathias Klaft-Turnau, Projektleiter der Skaterhalle. „Das erleichtert die Kaufentscheidung.“
Denn die E-Bikes sind im Trend. Das weiß vor allem Knut Dickten. „Auch jüngere Menschen interessieren sich zunehmend für Pedelecs“, sagt er. „Die Räder unterstützen ja nur. Treten muss man immer noch selbst.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung