1. Specials
  2. NRW
  3. Wuppertal
  4. Der neue Döppersberg

Ein Dach für den neuen Busbahnhof am Döppersberg

Ein Dach für den neuen Busbahnhof am Döppersberg

Der Kommission für den Döppersberg-Umbau wurden am Donnerstag Planungsvarianten vorgestellt.

<

p class="text">Wuppertal. Während die Vorarbeiten für den Döppersberg-Umbau auf Hochtouren laufen - ab Montag werden auch die Brücken Brausenwerth und Ohligsmühle auf Vordermann gebracht - nehmen die Umbaupläne Form an. Das beauftragte Kölner Architektenbüro Jaspert, Steffens, Watrin und Drehsen (JSWD) präsentierte der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg am Donnerstag die Entwürfe für die Überdachung des neuen Busbahnhofs. Er wird, wie berichtet, in Zukunft an den Hauptbahnhof gerückt und dabei auch mit einer Tiefgarage versehen.

Dabei galt die Aufmerksamkeit aber erst einmal der Vogelperspektive. Bislang lagen der Planung der Überdachung zwei Varianten zugrunde: Da ist zum einen die große flächendeckende Überdachung, die man aus den Gesamt-Ansichten des neuen Döppersbergs kennt. Zum anderen gibt es den Entwurf so genannter Liniendächer parallel zu den Busspuren.