Das Haus verliert nichts

Mein lieber Herr Schäuble. Da ist der W.Zetti doch ganz schön erleichtert, dass Ihre Jungs das viele schöne Geld noch gefunden haben. „Das Haus verliert nichts“, hat meine alte Tante früher immer gesagt.

Tun Sie mir bitte einen Gefallen, suchen Sie doch noch ein bisschen weiter. Mal sehen, was sich zwischen der Wäsche im alten Schrank auf dem Speicher oder unter dem Kopfkissen noch so finden lässt. Und denken Sie bitte daran: Zu der einen oder anderen Milliarde, die bei Ihnen neben den 55 anderen noch rumliegen dürfte, hat der W.Zetti als treuer Steuerzahler sein Scherflein beigetragen. Sollten Sie nicht nur einen treuen Steuerzahler, sondern auch einen treuen Geldverwalter brauchen, schicken Sie doch bitte ein paar Milliarden rüber. Gerne auch in kleinen Scheinen, wie man so schön sagt. Keine Angst, Ihr W.Zetti verfügt über eine große Hofeinfahrt — da können die paar Schwerlaster bequem wenden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung