Burger und Besserung

Burger und Besserung

Euer W.Zetti versucht immer, ein guter Freund zu sein. Als ein Bekannter von ihm - nennen wir ihn Hajo - vor Kurzem einen Unfall hatte, wollte W.Zetti dem Fast Food-Fan einen Wunsch erfüllen und fuhr zu einem Schnellrestaurant in der Aue.

Dort las er von einem Zettel die sehr spezielle Bestellung seines Bekannten ab. Die Dame am Schalter wusste sofort, für wen die Order war, und fragte nach Hajos Befinden. Nachdem W.Zetti vom Unfall berichtete, packte die Bedienstete noch eine Pommes in die Tüte - mit den Worten: "Sagen Sie ihm gute Besserung von mir." W.Zetti war baff - persönlicher Kundenservice steht meist nicht auf den Menü-Karten eines Burger-Bräters. Da kommt er gern wieder - und Hajo auch.

Mehr von Westdeutsche Zeitung