1. Specials
  2. NRW
  3. Kreis Viersen

Maya freut sich auf eine neue Familie

Maya freut sich auf eine neue Familie

Die zehn Jahre alte Schäferhündin ist eine treue Begleiterin.

Mönchengladbach. Sie ist eine der liebsten Seelen im Tierheim Mönchengladbach: Maya ist souverän, kinderlieb, familientauglich, treue Begleiterin und Schmusehund in einem. Doch ihr Frauchen musste die Hündin schweren Herzens abgeben.

Nach der Trennung von ihrem Mann musste die Mönchengladbacherin wieder Vollzeit arbeiten und sah sich nicht in der Lage, Maya zu behalten. Die anstehende Operation für die Schäferhündin konnte sie auch nicht bezahlen. "Maya ist bereits operiert und es geht ihr körperlich gut", informiert Mary Schulze-Clayton vom Tierheim Mönchengladbach.

Dennoch war es für die Hündin schwer: Als sie Mitte Oktober ins Tierheim kam, entfernte der Tierarzt einen Tumor am Gesäuge. Ohne ihre vertrauten Menschen musste Maya zurecht kommen. Aber ohne Knurren hat Maya tapfer ihre Situation hingenommen.

Die zehnjährige Hündin ist nicht mehr die Jüngste. Sanft streichelt Mary Schulze-Clayton Mayas Kopf. "Es wäre wunderbar, wenn sich Menschen finden würden, die Maya ein schönes Zuhause geben könnten." Maya würde in jeden Haushalt passen, sagt Schulze-Clayton. Alles sei ihr recht, solange sie nicht im Tierheim bleiben muss. Allerdings mag sie keine Katzen. Mit Samtpfoten kann man sie nicht mehr zusammen bringen.

Die Schäferhündin ist anspruchslos: ein gemütlicher Liegeplatz, etwas Zuspruch und Streicheleinheiten wären ihr Glück. Natürlich geht sie gerne an die frische Luft, doch allzu lange Spaziergänge müssen es gar nicht sein. Zwar ist Maya beweglich, doch ideal wäre ein ebenerdiger Haushalt oder eine Wohnung, die mit Aufzug zu erreichen ist. Wer für Maya ein Herz hat, sollte sich im Tierheim Mönchengladbach, Tel. 02161/602214, melden.