Blacky: Ein Hund voller Lebensfreude

Blacky: Ein Hund voller Lebensfreude

Der zehn Monate alte Mischling Blacky sucht ein Zuhause.

Nettetal. Er ist jung, er hat Temperament und Lebensfreude: Blacky ist ein fröhlicher Hund, erst zehn Monate alt und voller Vertrauen. Jedes Mal, wenn er Besuch bekommt, zeigt er seine Zuversicht, dass jetzt der Mensch da ist, der mit ihm im Team durchs Leben gehen will.

Allzu oft schauen Hunde traurig durch die Gitter. Blacky nicht. Noch nicht. "Deshalb suchen wir dringend eine Familie oder Menschen, die für einen Hund Zeit haben", erklärt Tierheimleiter Ralf Erdmann.

Blacky ist ein gelungener Mischling aus Labrador und belgischem Schäferhund. Seine Fröhlichkeit und Offenheit, sein unbändiger Optimismus soll Blacky behalten. Deshalb braucht er einen Hundfreund, der ihn beschäftigt und sich gerne mit dem Tier in der Natur bewegt.

Begeisterung bringt Blacky Menschen entgegen. "Er ist ein richtiges Powerpaket", sagt Erdmann. Wer einen intelligenten, arbeitsfreudigen Hund sucht, einen tierischen Partner, dem er viel beibringen möchte, ist bei Blacky genau richtig. "Im Moment hat er große Ohren, hört aber nicht", sagt Erdmann und schmunzelt, meint er doch, dass der Mix noch dringend Erziehung benötigt.

Er wäre auch ein guter Familienhund, mag der Mix doch Kinder und ist unheimlich sozial geprägt. Problemlos geht er auch mit allen Artgenossen um, ob Rüde oder Hündin.

Seit Mitte Juni ist der Hund im Tierheim. Spaziergänger fanden das herrenlose Tier in Schwalmtal. Selbst als Tierheimleiter Erdmann die Zwingertür wieder schließt und den Hund zurück lässt, schaut Blacky ihm noch neugierig und zuversichtlich hinterher. Fest steht: Blacky ist Optimist. Als solcher soll er doch nicht enttäuscht werden und bald Menschen finden, die von ihm begeistert sind.

Wer sich für den jungen Blacky interessiert, sollte sich im Tierheim Nettetal, Tel. 02153/3785, melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung