1. Specials
  2. NRW
  3. Specials im Kreis Mettmann
  4. Kurz und gut - die besten Rundwege

WZ-Wanderserie - Rundweg 10: Windrather Tal - Ein Tal mit besonderem Charme

WZ-Wanderserie - Rundweg 10 : Windrather Tal - Ein Tal mit besonderem Charme

Die WZ-Wanderserie geht weiter. Der nächste Rundweg führt ins Windrather Tal mit seinen Höfen.

Neviges/Langenberg. Das Windrather Tal ist für seine Biohöfe in der ganzen Region bekannt. Doch die ursprüngliche Gegend hat noch mehr zu bieten, was sich am besten bei einer kleinen Rundwanderung erkunden lässt. Wir bleiben in unserer Serie dem Prinzip „kurz und gut“ treu und schlagen Rundtrips für sonnige Nachmittage vor, die nicht länger als zwei Stunden dauern.

Foto: Daniel Neukirchen

Die Wanderung startet auf dem Parkplatz des Nizzabads in Langenberg (Nizzatal 4). Von dort folgen wir der Donnerstraße ein paar Meter nach links und nehmen dann sofort vor dem Restaurant „Bergische Schweiz“ den Aufstieg in Richtung Familien-Reitschule. Wer im Tal startet, muss sich eben hocharbeiten. Doch schnell werden wir, nachdem wir bei den Reitern scharf rechts in den Wald abgebogen sind, auf der Kuppe mit wunderbaren Weitblicken ins Windrather Tal belohnt. Auch ein Langenberger Sender ist zu sehen.

Wir folgen jetzt den mit einer Raute ausgezeichneten Bezirkswanderweg — der leider oft mit verblasster Farbe oder unzureichend die Richtung weist — und schlängeln uns ins Tal. Vorsicht: Wer zu früh nach links abbiegt, ist schneller als gewollt wieder zurück.

Wir bleiben auf dem Weg, bis wir den Örkhof erreicht haben. Wer Lust auf ein Picknick mit regionalen Bioprodukten verspürt, sollte die Öffnungszeiten des Hofladens beachten: Mittwoch 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Freitag 13 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 12.30 Uhr.

Hinter dem Hof geht es nach links weiter in Richtung Windrather Straße zurück. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Wer den Rundweg auf elf Kilometer ausweiten will, folgt der Raute weiter an Hof Judt, Hof Astrath und Deilbach Mühle vorbei bis zur Bergischen Schweiz. Eine tolle Strecke für Ausdauernde.

Wir folgen der Windrather Straße nach links und müssen ein kurzes Stück Landstraße in Kauf nehmen. Wer abkürzen möchte, geht jetzt geradeaus zurück zum Nizzabad. Schöner ist aber in Höhe der Einmündung Nordrather Straße ein kleiner Abstecher nach links zum Hof Fahrenscheidt und über die Donnerstraße zurück. Als Abrundung empfehlen wir nach der Wanderung noch die Fahrt über die Windrather Straße Richtung Neviges. Dort warten weitere Hofläden und -cafés auf Ausflügler, die den Wandertag hier in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen können.