Vorschläge für Bürgerpreis gesucht

Vorschläge für Bürgerpreis gesucht

Krefeld. Noch bis zum 20. Juli sammelt die Stadt Vorschläge für den Preis für bürgerschaftliche Selbsthilfe. Seit 1983 zeichnet Krefeld jährlich Bürger, Verbände, Vereine und Vereinigungen für ihr herausragendes bürgerliches Engagement aus.

Es dürfen sowohl Arbeitsgemeinschaften und Institutionen als auch Personen oder Vereinigungen, die sich durch ihr bürgerschaftliches Engagement besonders für gemeinnützige Ziele in der Samt- und Seidenstadt verdient gemacht haben, vorgeschlagen werden. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Die Vorschläge gehen direkt an den Oberbürgermeister, Rathaus, Von-der-Leyen-Platz 1. Alle Vorschläge werden von einer Jury bewertet. Anschließend entscheidet der Stadtrat über die vorgeschlagenen Preisträger. Die Verleihung findet im Rahmen einer Feierstunde im Großen Saal im Rathaus statt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung