1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Karnevalisten gesucht!: Uerdingerin gründet Jecken-Agentur

Karnevalisten gesucht! : Uerdingerin gründet Jecken-Agentur

Gerti Schmitz betreut derzeit rund 80 Künstler.

Krefeld. „Nicht nur die Römer spinnen. . .“ - Dies hätte sich Obelix bestimmt gedacht, wenn er in den vergangenen Tagen die Alte Krefelder Straße in Uerdingen runtergegangen und einen Blick in einige Fenster geworfen hätte. Menschen lagen sich nämlich in den Armen und schunkelten, liefen hintereinander her und hielten sich an der Schulter fest, kölsche Nachtigallen oder Puppen rissen die Münder auf.

Man musste schon in die Gaststätte „Haus Bonnen“ reingehen, um den Grund zu erfahren: Eine neue Agentur aus Uerdingen stellte einige der Künstler vor, die sie im Bestand hat und die vor allem, aber nicht nur bei den Karnevalsveranstaltungen der nächsten Session auftreten möchten.

„Albert Terfloth von der Kölner Stimmungsband „De Knollis“ hatte mich angesprochen und mit mir die Idee solch einer Agentur gehabt“, sagte Gerti Schmitz. Die 64-jährige Uerdingerin ist wie Terfloth, Vorsitzender des Kreises Rheinischer Karnevalisten, in der jecken Jahreszeit bekannt wie ein bunt-kostümierter Hund und seit 33 Jahren aktiv. So einst bei den „Uerdinger Moppe“ oder nach wie vor als Vorsitzende und Präsidentin bei der KG „Närrische Rheinbrücke“.

Seit Januar gibt es diese „Agentur met Hätz un Jeföhl“. „Und ich habe derzeit etwa 80 Künstler, täglich werden es mehr“, meinte die Chefin. Kurz zuvor hatte sie noch „De Kölsche Quetsch“, Heiner Schwendemann, angerufen und wollte mit aufgenommen werden.

Der Saal der Gaststätte „Haus Bonnen“ war mit Stimmungssängern und Humoristen gut gefüllt. Unter anderem waren Hedwig Sieberichs, besser bekannt als „Engel Hettwich“, die Kölner Leadsänger „Ne Spetzboov“ oder die Partyband „Joker Colonia“ gekommen. Und einige Vertreter von Karnevalsgesellschaften, die sich umschauten. „Wir brauchen noch einen Bütt- oder Bauchredner für unsere Damensitzung“, sagte zum Beispiel Georgia Müller, Geschäftsführerin der KG Rot-Weiß Schmidthorst aus Duisburg-Neumühl. Wenig später hatten sie was Passendes gefunden: Bauchredner Michael Walta ließ seiner „Wilden Hilde“ freien Lauf.

Auch ein Wirte-Ehepaar war erschienen: Ulrike und Roland Nickel von der Uerdinger Gaststätte „Wolters im Ratzveedel“. Neben einer Kneipen-Herrensitzung soll es dort im Januar erstmals auch eine Damensitzung geben. „Dazu brauchen wir noch vier oder fünf Künstler“, sagte Roland Nickel. Die Agentur von Gerti Schmitz macht weiter, will im „Haus Bonnen“ am 20. April, ab 19 Uhr, weitere Künstler vorstellen.