Tchibo zieht um auf der Hochstraße

Tchibo zieht um auf der Hochstraße

Nordsee sucht neue Räume in der Innenstadt.

Krefeld. Tchibo zieht um. Das Geschäft wird seine Pforten zum 31. März an der Hochstraße 51 schließen und fast zeitgleich einige Häuser weiter, an der Hochstraße 83, eine neue Filiale eröffnen. Es handelt sich um das Gebäude, in dem bis vor einigen Tagen die Nordsee untergebracht war.

Diese Filiale musste geschlossen werden, weil der Mietvertrag ausgelaufen ist und nicht verlängert wurde, heißt es aus der Unternehmenszentrale. Nordsee sucht nach Alternativen in Krefeld. Die Filiale bestand seit 1970 und beschäftigte zum Schluss dreizehn Mitarbeiter. Tchibo nutzt die neuen, größeren Räume, um den Kaffee-Verkauf, das Angebot der Gebrauchsartikel und den Gastro-Bereich, in dem gemütlich vor Ort Kaffee getrunken werden kann, großzügiger zu gestalten. cf

Mehr von Westdeutsche Zeitung