Vanessa Schumann: Silber steht ihr richtig gut

Vanessa Schumann: Silber steht ihr richtig gut

Vanessa Schumann von den Dolphins des SC Bayer Uerdingen nimmt erstmals mit dem Nationalteam an der WM teil — und belegt den zweiten Platz.

Vanessa Schumann ist eine Frau der ersten Stunde. Vor zwölf Jahren gehörte sie zu den Gründungsmitgliedern der Dolphins-Cheerleader unter dem Dach des SC Bayer 05 Uerdingen. „Wir waren damals 20 Mädels“ erinnert sie sich an die Geburtsstunde — und konnte damals sicher nicht ahnen, welche große Erfolgsgeschichte seinerzeit begann. Mittlerweile sind die Dolphins die größte Cheerleading-Abteilung Deutschlands, die in den vergangenen Jahren zahlreiche Triumphe feierte — woran auch Vanessa Schumann ihren Anteil hatte. Den vorläufigen Höhepunkt erlebte die Uerdingerin 2017.

Erstmals qualifizierte sie sich bei einem Try-out für die Weltmeisterschafts-Teilnahme mit dem Nationalteam — und gewann die Silbermedaille. „Das kam schon überraschend. Ein Platz unter den ersten Fünf war unser Ziel“, sagt Schumann. In diesem Jahr erspart sich die 26-Jährige die Doppel-Belastung und konzentriert sich auf ihre Dolphins, die ihrer achten Weltmeisterschafts-Teilnahme im US-amerikanischen Orlando entgegenblicken.

Ihre Erfahrung gibt Schumann längst an den Nachwuchs des Vereins weiter. Seit 2009 ist sie auch Trainerin bei den Dolphins, betreute zwischenzeitlich fünf Mannschaften. Aktuell ist sie für das Junior-Team verantwortlich. „Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß.“ Schumann ist mit Begeisterung bei der Sache.

Der Zusammenhalt in der Familie der Dolphins-Cheerleader ist nicht nur auf der Bühne groß. „Wir verstehen uns unheimlich gut, machen auch privat sehr viel zusammen“, sagt Schumann. Beste Voraussetzungen, die vor zwölf Jahren begonnene Erfolgsgeschichte 2018 fortzuschreiben. gn