1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld
  4. Sportlerwahl in Krefeld

Sportlerwahl 2019: Jens Gosebrink - Vom Niederrhein nach Hawaii

Sportlerwahl 2019 : Jens Gosebrink: Vom Niederrhein nach Hawaii

Triathlon Jens Gosebrink vom Zweitligisten SC Bayer 05 Uerdingen lernt dank seines Sports viel von der Welt kennen.

Das Leben von Jens Gosebrink besteht – abgesehen vom beruflich Alltag – im Wesentlichen aus drei Komponenten: seiner Frau Clara, seiner Reiselust und seiner Sportbegeisterung, ganz besonders für den Triathlon. Alle drei Sachen könnten dabei wohl kaum besser unter einen Hut passen. Eine Flaggen-Reihe auf Gosebrinks Instagram-Profil verrät seine vergangenen Aufenthalte: USA, Estland, Deutschland, Schweiz, Deutschland, Großbritannien, Luxemburg – um nur einige zu nennen. Dabei stets an seiner Seite seine Frau sowie Schwimmsachen, Fahrrad und Laufschuhe. Urlaube werden bei den Gosebrinks an Starts bei Triathlons gekoppelt. Gosebrink: „Durch den Triathlon reist man an Orte, an die man sonst nicht hinkommt.“

12 bis 15 Trainingsstunden
pro Woche müssen sein

Sportlerwahl 2019: Jens Gosebrink

Clara Gosebrink steht ihrem Mann in nichts nach. Sie ist genauso triathlonaffin wie er. Beide sind in der vergangenen Saison noch für den SC Bayer 05 Uerdingen in der Bundesliga gestartet. „Dieses Jahr habe ich keine Ambitionen mehr, in der 2. Bundesliga zu starten. Die Strecken sind zu kurz“, erklärt Jens Gosebrink aber.

Lange Strecken liegen dem 34-Jährigen dagegen. Das hat er 2019 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Erst qualifizierte er sich beim Ironman in Tallinn für Hawaii, wo er bei der Weltmeisterschaft in 9:56:14 Stunden 100. seiner Altersklasse wurde. „Das war eine mega Geschichte für mich. Dafür habe ich mir im Frühling und Sommer den Hintern aufgerissen.“ Hinter dem Erfolg steckt vor allem ein gutes Zeitmanagement. 12 bis 15 Trainingsstunden absolviert der gebürtige Duisburger in sieben Tagen, neben einer 40-Stunden-Woche im Büro. „Es ist schon ein großes Plus, dass Clara und ich die selbe Leidenschaft teilen. Sonst wäre es schwierig, alles unter einen Hut zu bekommen“, so Gosebrink, der in diesem Jahr seine Flaggen-Reihe ergänzen will.

Nach dem Trainingslager auf Mallorca stehen der Ironman in Italien und der Nations Cup in den Niederlanden, Belgien und Deutschland auf dem Reiseplan. 2021 soll es Richtung USA gehen. Sein Ziel: Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Utah. sim

Wem wollen Sie Ihre Stimme geben zur Wahl es WZ-Sportlers des Jahres. Stimmen Sie hier ab.