Bianca Ahrens: Ein echtes "Oedingsche Mädche"

Bianca Ahrens: Ein echtes "Oedingsche Mädche"

Krefeld. Geboren: 9. Januar 1991 in Uerdingen Verein: SV Bayer Uerdingen Erfolge 2013: Deutscher Meister und Pokalsieg

Bianca Ahrens spielt seit 2002 Wasserball beim SV Bayer Uerdingen. Zunächst sollte sie nicht im Tor zum Einsatz kommen, doch ihr damaliger Trainer erkannte schnell ihr Talent für diese Position. Der Erfolg sollte sich schnell einstellen. Bereits 2004 wurde sie in die Jugend-Nationalmannschaft berufen und schaffte 2008 den Sprung in den A-Kader der Bundesauswahl.

Das Jahr 2013 gehörte zu den bisher erfolgreichsten ihrer Karriere: Bianca Ahrens war maßgeblich daran beteiligt, dass die Bayer-Damen das „Double“ aus Deutscher Meisterschaft und Pokalsieg verteidigten.

In all den Jahren ist die 23-Jährige, die Lesen und Freunde treffen als ihre Hobbys angibt, dem Großverein aus Uerdingen treu geblieben und denkt nicht im Geringsten an einen Vereinswechsel.

„Über die Jahre hinweg haben sich im Verein viele Freundschaften gebildet, die bis heute noch bestehen. Wir sind zusammen durch dick und dünn gegangen, haben Siege und Niederlagen erlebt, Trainingslager bestritten und bis zum Umfallen trainiert. Das sind Erlebnisse, die mich in meinem Leben an Erfahrung bereichert haben und einer der Gründe, warum ich Wasserball so liebe“, berichtet die sympathische Sportlerin, die derzeit eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten (MFA) in einer orthopädischen Praxis absolviert. Da passt es ganz gut, dass einer ihrer Chefs, Dr. Klaus Michler, 1992 Hockey-Olympiasieger geworden ist. Dass er ihre Begeisterung für den Leistungssport unterstützt, liegt auf der Hand.

Das sagt Ahrens . . . . . . zu ihrem Highlight 2013:

Ahrens: „Privat habe ich einen sehr guten Ausbildungsplatz als MFA gefunden. Sportlich war es die erfolgreiche Verteidigung der Titel des deutschen Meisters und Pokalsiegers sowie die Wahl zur ’Mannschaft des Jahres’ in Krefeld.“

. . . zu ihren Zielen für 2014:

Ahrens: „Es wäre hervorragend, wenn wir die Erfolge von 2013 wiederholen. Zudem wollen wir erfolgreich am EWC-Cup, dem europäischen Landesmeister-Cup, teilnehmen“.

. . . zum besonderen Reiz, beim SV Bayer zu spielen:

Ahrens: „Er ist einer der größten Schwimmvereine in Deutschland, in dem man von Wellness über Breitensport bis hin zum Leistungssport alles geboten bekommt. Der Verein fördert in großem Maße die Jugendarbeit, nicht nur im Wasserball.“

WZ-Leser wählen: Sportler des Jahres 2013