Party zum Weltaidstag mit Spaß und spannenden Informationen

Party zum Weltaidstag mit Spaß und spannenden Informationen

Treff am 2. Dezember für Jugendliche ab zwölf Jahren.

Krefeld. Entertainment und Wissensvermittlung heißt das Konzept, das seit sechs Jahren mit der Welt-Aids-Tag-Party in der Königsburg Jugendliche ab zwölf Jahren über die Immunschwächekrankheit aufklärt.

„Und es geht auf“, sagt Beate Guse von der Aidsberatung Viersen, die in Kooperation mit dem Krefelder Fachbereich Gesundheit und der Königsburg die Party am 2. Dezember veranstaltet. „Bis jetzt ist alles gut gelaufen“, zieht Guse mit Blick auf die vergangenen Jahre ein positives Fazit.

Beruhigt können Eltern ihren Sprösslingen den Besuch erlauben. Es wird ohne Alkohol und Zigaretten gefeiert. Dafür gibt es an verschiedenen Ständen Beratung, Aktion und Information. Zum ersten Mal dabei ist auch die Frauenberatungsstelle mit dem Thema K.o.-Tropfen.

Die gute Stimmung wird auch nicht lange auf sich warten, denn DJ Christian Zeller konnte dank großzügiger Sponsoren wieder engagiert werden. Außerdem erfahren die Besucher, wer den zum zweiten Mal veranstalteten Wettbewerb zum Thema Aids gewonnen hat.

Fünf Schulklassen und eine Jugendfreizeiteinrichtung beteiligten sich. „Es sind schöne Beiträge“, waren sich Steffi Thomas von der Königsburg sowie Harriet Fischer und Gerd Schmitz vom Fachbereich Gesundheit einig. Ob romantisch oder witzig, die eingereichten Beiträge dürften der Jury die Entscheidung nicht leicht machen.

Um „zauberhafte Momente“ nicht zum Alptraum werden zu lassen, erfand eine 9. Klasse die ebenso zauberhafte Kondomfee. Für den Aids-Kalender hatten sich die Schüler einer 8. Klasse umfassend informiert. Hinter jedem Türchen mit Comic-Figuren wird aufgeklärt, was ansteckend ist und was nicht — vom Händchenhalten bis zum Geschlechtsverkehr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung