1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Närrische Krefelder erobern die Straßen

Närrische Krefelder erobern die Straßen

Karnevalsumzüge finden auch in den Stadtteilen statt. In Uerdingen zieht der Tulpensonntagszug immer viele Besucher an.

Krefeld. Seit Wochen sind die Narren unterwegs. In den vergangenen Wochen sah man die kostümierten Jecken meist nur kurz über die Straßen huschen, um schnell in die bunt geschmückten Säle zu verschwinden. Drinnen ging dann die Post ab, doch dieses Exklusivrecht ist am Donnerstag vorbei: Mit dem Sturm der Alten Weiber auf die Rathäuser beginnen die heißen Tage des Straßenkarnevals. Mit dem großen Rosenmontagszug in der Innenstadt geben sich die Krefelder nicht zufrieden: Auch in den Stadtteilen sind Narren auf der Straße.

Närrische Krefelder erobern die Straßen
Foto: Archiv Dirk Jochmann

Den Auftakt machen die Inrather mit ihrem Kinderkarnevalszug am Altweiberdonnerstag. Während die Möhnen im Zentrum sich unaufhaltsam dem Rathaus und damit dem Stadtoberhaupt nähern, beginnt um 14.30 Uhr schon der Inrather Kinderkarnevalszug. Die kleinen und großen Jecken starten vor dem Familienzentrum St. Elisabeth an der Inrather Straße 574.

Am Karnevalssonntag haben Zuschauer die Qual der Wahl. Um 13.11 Uhr beginnt der Tulpensonntagszug in Uerdingen — ein Schwergewicht unter den Stadtteilzügen. Ausrichter ist der Karnevalszug-Verein Uerdingen. Tausende Narren wollen dem Prinzenpaar Willi IV. und Nici I. zujubeln, das über Friedensstraße, Parkstraße, Topstraße, Körnerstraße, Kastanienstraße, Hochstadenstraße, Westerburgstraße, Parkstraße, Nikolaus-Groß-Straße, Traarer Straße, Am Röttgen, Kurfürstenstraße, Am Wallgarten und Oberstraße zur Niederstraße zieht.

Ab 12.11 Uhr können sich die Stahldorfer am Sonntag bei einem Frühschoppen im Pfarrheim St. Bonifatius auf den Umzug einstimmen. Um 13.30 Uhr stellen sich die Teilnehmer des Kinderkarnevalszugs „Quer durch Stahldorf“ zu Ehren von Prinzessin Laura I. an der Burgerstraße auf. Der Zugweg führt über Vulkanstraße, Remscheider Straße, Vulkanstraße, Mühlenfeld, Innsbrucker Straße, Salzburger Straße, Tiroler Weg, Neulandstraße, Wehrhahnweg und Bonifatiusstraße zurück zur Burgerstraße.

Ab 14.11 Uhr wird es am Sonntag auch auf den Gellep-Stratumer Straßen närrisch zugehen. In der Heimat von Prinz Wolfgang II. ist die KG Blau-Weiß Krefeld-Gellep-Stratum 1962 für den närrischen Lindwurm verantwortlich. Der windet sich von der Lanker Straße über Am Oelvebach, Taubenacker, Düsseldorfer und Gelleper Straße über den Tacitusweg zur Legionstraße, wo es eine Pause gibt, um dann über Ernst-Velten-Straße, Krumme Straße, An der Andreaskirche und Legionstraße zurück zur Düsseldorfer Straße zu führen.

Der Rosenmontagszug startet um 12.11 Uhr am Sprödentalplatz. Von dort ziehen rund 1650 Karnevalisten mit 36 Festwagen und vier Mottowagen in einer zwei Kilometer langen Schlange durch die Stadt.