Malerei: Motive einer 17-Jährigen zieren Fantaflaschen

Malerei: Motive einer 17-Jährigen zieren Fantaflaschen

Krefeld. Bunte Welten auf Papier sind die Welt von Kathrin Schönkäs. Die 17-Jährige liebt es, zu malen. Am liebsten nimmt sie dafür leuchtende Farben, lässt beispielsweise einen Dschungel entstehen, in dem sich Tiere verstecken.

Und ihre Bilder kommen gut an. Ein Motiv ziert jetzt Fantaflaschen. Schönkäs kam bei einem Wettbewerb mit über tausend Teilnehmern unter die besten 25. „Als ich davon erfahren habe, das Gefühl war echt der Wahnsinn“, erzählt die Schülerin.

Ihr macht es Freude, ihre Ideen zu teilen. Sie stellt sie ins Internet, auf Facebook und Instragram. Wenn ihre Designs verwendet werden, macht sie das stolz. Sie zeichnet für die Krefelder Jugendzeitschrift Ortszeit, für die Kinderuni Krefeld hat sie ein Hintergrundbild für deren Homepage erstellt — ein Dschungel voller Pflanzen und Tiere.

Auch an Handyhüllen ist sie dran. Freunde haben sie danach gefragt und sie legte los. Eine Skyline mit den Sehenswürdigkeiten großer Städte kam dabei heraus sowie weitere fünf Designs. Bislang ließ sie sie privat herstellen, doch ihre bisherigen Erfolge machen ihr Mut: „Ich hab sie bei der Firma eingeschickt. Eventuell werden sie dort jetzt offiziell verkauft.“ Schönkäs wartet noch auf eine Rückmeldung.

In der Zwischenzeit greift sie weiter zum Stift, möglichst täglich — Übung sei am wichtigsten. Bis ein Bild fertig ist, braucht es manchmal mehrere Tage. „Ich probiere am liebsten selbst alles aus. Das halte ich für die beste Methode, um immer besser zu werden“, sagt sie. Sie hat auch Kurse gemacht und sich Bücher gekauft.

„Aber es bringt mich viel weiter, wenn ich selber die Objekte, die ich zeichnen will, genau beobachte und mit Farbkompositionen experimentiere“, findet sie.

Auch, dass ihr bunte Welten am meisten gefallen, hat sie dabei entdeckt. Sie malt alles, was sie sieht. Die Ideen gehen ihr nie aus, seien es Alltagsgegenstände, Fantasiewelten, selbst zusammengestellte und dann gemalte Motive aus dem Internet. Da sie schon als Kind fleißig losgelegt hat, kamen so zahlreiche Bilder zusammen.

Die schönsten und besten will sie in einer Mappe zusammenstellen, die im Lauf des Jahres ergänzt werden soll. Denn die Schülerin will ihr großes Hobby zum Beruf machen und Mediendesign studieren.

Logos gestalten, die Aufmachung von Produkten entwerfen, das macht ihr Spaß, das hat sie beim Fanta-Wettbewerb herausgefunden.

Derzeit steht jedoch noch das Abitur im Vordergrund. Die 17-Jährige hat das letzte Schuljahr vor sich. Endspurt. Danach kann sie sich endlich nur noch einem widmen: ihrer gemalten Welt.