1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Kita mit tanzenden Fenstern

Kita mit tanzenden Fenstern

Erweiterung der Kindertageseinrichtung Feldstraße beginnt. Es gibt eine dritte Gruppe und Räume für die U3-Betreuung.

Krefeld. Die zweigruppige Einrichtung der Kindertageseinrichtung Feldstraße aus dem Jahr 1992 wird um eine dritte Gruppe und die entsprechenden Ruheräume und Wickeleinrichtungen für die Betreuung der unter Dreijährigen erweitert. Dazu wird der bestehende Flur, der als Spiel- und Erlebnisraum gestaltet ist, in Richtung Feldstraße in wechselnden Raumbreiten verlängert.

Im Neubau werden die dritte Gruppe einschließlich Nebenräumen wie Wickel-, Personalbereich und der Mehrzweckraum (Turnen/Aufführung) angeordnet. Im ehemaligen Mehrzweckraum werden drei Ruheräume errichtet, die separat vom Flur zu erreichen sind. Die bestehenden Gruppen werden für die U3-Betreuung jeweils um Wickelbereiche ergänzt.

Die Raumaufteilung der bestehenden Pultdachkonstruktionen sind Grundlage für die Gestaltung des Neubaus. Die neue Gruppe und der Mehrzweckraum werden mit gegenläufigen Pultdächern überdacht, die zu den Fensterbereichen und Zugängen zum Außenbereich ansteigen. Der Flur ist mit einem Flachdach ausgestattet. Die niedrigere Raumhöhe in diesem Bereich wird übernommen, um die Spannung beim Betreten der Gruppenräume zu steigern, die mit einer wesentlich höheren Raumhöhe konstruiert sind.

Die Fassadenflächen des Neubautraktes, die unmittelbar an den Bürgersteig grenzen, werden mit terracottafarbigen Langziegeln verklinkert. Die unterschiedlich hoch eingesetzten „tanzenden Fensterbänder“ werden in hellgrauen und hellgelben Farben gebildet.

Die Außenspielfläche wird für die zusätzlichen Anforderungen der U3-Betreuung umgestaltet. Am Übergang zum Freizeitzentrum Süd wird die Einrichtung um einen Erdwall-Erlebnisbereich erweitert.

Der Neubauteil umfasst 250 Quadratmeter und beherbergt zukünftig die dritte Gruppe auf 90 Quadratmetern, einen Mehrzweckraum mit 55 Quadratmetern, den Personalbereich auf 40 Quadratmetern sowie Kinderwagen-Abstellbereich, Windfang, andere Abstellbereiche und Flurflächen von rund 65 Quadratmetern. Die Umbauflächen im bestehenden Gebäudeteil für die drei Ruheräume und Wickelbereiche umfassen rund 80 Quadratmeter. Red