1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Kinderprinzenpaar: Nachbarskinder auf dem Thron

Kinderprinzenpaar: Nachbarskinder auf dem Thron

Oliver I. und Anika I. sind das neue Kinderprinzenpaar.

Krefeld. Mit ihren elf Jahren gehört Anika Martin vom KKV Stadt-Ponyhof Krefeld schon zu den erfahrenen Karnevalistinnen: Als Anika I. absolviert sie nun ihre zweite Amtszeit als Karnevalsprinzessin.

Als ihre Schwester Lisa dieses Amt inne hatte, unterstützte Anika sie bereits als Adjutantin. Dabei kam sie auf den Geschmack einer eigenen Prinzessinnen-Karriere. Vor zwei Jahren wurde dieser Traum das erste Mal wahr.

Für den zwölfjährigen Oliver I. ist das Amt des Karnevalsprinzen noch völlig neu. Da die Martins Nachbarn sind, kam eines Tages von ihnen die Frage, ob er nicht mit Anika gemeinsam regieren wolle. „Ich hab’ mir das erst mal überlegt“, erinnert sich Oliver Kleibl. Nach drei bis fünf Tagen war seine Entscheidung gefallen.

Zur Vorbereitung bekam er von den Großen ein Buch über die vergangene Karnevalssession. Doch auf einige praktische Erfahrungen kann der Prinz selbst zurückblicken.

Mit seiner Schule, dem Michael-Ende-Gymnasium in Tönisvorst, war er einmal — als Schotte verkleidet und mit Großvaters Dudelsack ausgestattet — bei einem Karnevalsumzug dabei. Seitdem weiß er auch, wie der Kamelle-Nachschub funktioniert.

Anika freut sich besonders auf den Krefelder Rosenmontagszug, „weil man auf dem großen Wagen steht und dann in der Menge ein paar Freunde sieht“. Ihre Freundinnen finden es cool, dass sie Karnevalsprinzessin ist.

Oliver will sein karnevalistisches Leben dagegen lieber geheim halten. „Ich möchte gar nicht, dass das so in die Öffentlichkeit kommt. Dass meine Mitschüler das wissen.“ Ihm war es schon unangenehm, dass er beim Fototermin seine Amtskollegin im Arm halten musste. Er will nicht, dass man ihm und Anika andichtet, ein Pärchen zu sein.

Die beiden jungen Regenten sind sich in einer Sache einig: „Jugendliche und Erwachsene sollen im Karneval auch ohne Alkohol Spaß haben.“