Herbstmarkt in Uerdingen: Mit allen Sinnen genießen

Herbstmarkt in Uerdingen: Mit allen Sinnen genießen

Hunderte Besucher schlendern über den Bauernmarkt und nutzen den verkaufsoffenen Sonntag in Uerdingen.

Uerdimngen. Frech grinsen die orangefarbenen Köpfe von den Regalen. Bunt bemalt und mit fröhlichen Gesichtern bringen die Kürbisköpfe gute Laune in den trüben Herbstsonntag. „Die Kürbisse halten länger als ein Blumenstrauß und sind auch immer vergnügt“, sagt Monika Schmitz, die gemeinsam mit vier Freundinnen ihre bemalten Herbstboten verkauft.

Das Uerdinger Herbstfest lässt seine Besucher mit allen Sinnen genießen: Frischer Federweißer, duftende Waffeln und die bunte Deko laden zum Verweilen ein.

„Ursprünglich fing alles mit dem Bauernmarkt an, der dann vor vier Jahren zum Herbstfest wurde. In diesem Jahr haben wir so viele Stände wie nie“, erzählt Ulrich Lohmar, 1. Vorsitzender des Uerdinger Kaufmannsbunds.

An rund 50 Handwerksständen haben die Besucher Möglichkeit, Angebote von Uerdinger Vereinen und Einzelhändler zu erwerben. „Uns war es wichtig, dass wir nur etwa 20 Prozent Gastronomie-Stände haben, damit auch unsere örtlichen Gaststätten von dem Markt profitieren können“, sagt Lohmar.

Bereits zu Beginn des Marktes sind die Straßen gut gefüllt und als gegen 13 Uhr der verkaufsoffene Sonntag beginnt und die Einzelhändler ihre Ladentüren öffnen, strömen die Besucher von nah und fern in die Uerdinger Altstadt.

Stolz sitzt die siebenjährige Lucy auf der Kutsche und winkt ihrer Oma zu: „So eine Kutschfahrt durch Uerdingen ist schon etwas besonderes. Meine Enkelin fährt bereits zum zweiten Mal mit“, sagt Anneliese Merians. An die Jüngsten ist natürlich auch gedacht: Beim SC Bayer können sich die Kleinen an den Spielgeräten betätigen oder beim Kindergarten St. Nikolaus einen Kürbis bemalen.

Wer durch die Altstadt schlendert, kommt natürlich auch am Markt vorbei, wo auf der Bühne ab 12 Uhr ein buntes Programm gezeigt wird. Unter anderem präsentiert das „Uerdinger Schaufenster“ Modenschauen der aktuellen Kollektionen Uerdinger Geschäfte.

Melanie Klimschewski ist mit ihrer Familie über den Rhein aus Duisburg zum Herbstfest angereist: „Wir dachten, es ist eine nette Beschäftigung für einen Sonntagnachmittag. Ich bin das erste Mal in Uerdingen und finde das Fest echt toll. Hier gibt’s alles, was das Herz begehrt. “, sagt die junge Mutter.

Auch der Uerdinger Kaufmannsbund ist zufrieden: „Wir bekommen sehr viel positiven Zuspruch und können mit einem Lächeln schlafen gehen“, resümiert Lohmar.

Mehr von Westdeutsche Zeitung