1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Gesundheitswissenschaften - Bildungsgang mit Perspektive

Gesundheitswissenschaften - Bildungsgang mit Perspektive

Krefeld. Hedwig Schomacher ist sich der Auszeichnung bewusst, dass das Berufskollegs Vera Beckers zu einem der vier Modellprojekte des Landes Nordrhein-Westfalen gewählt wurde. Zum Schuljahr 2013/14 erhält das Berufskolleg einen neuen Bildungsgang Gesundheitswissenschaften.

„Wir sind im Bereich Gesundheit besonders gut aufgestellt“, sagt die Schulleiterin und schildert, dass neben zwei Ärztinnen eine große Zahl an Fachlehrern für das breite Spektrum der Gesundheitswissenschaften bereits zum Team gehört. Mit dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit wird das Berufskolleg jungen Leuten die Chancen für einen anspruchsvollen, aber auch noch sicheren Arbeitsmarkt sichern.

Das Älterwerden der Gesellschaft und bewusster Umgang mit Gesundheit, schafft eine große Nachfrage. Aber auch die Forschung und Entwicklung auf diesem Sektor braucht Nachwuchskräfte, die man ausbilden möchte. So soll die Laborkunde einen großen Stellenwert erhalten. „Dieser Bildungsgang“, sagt Erik Schneider, der Bildungsgangsleiter, „ist eine Supervorbereitung für ein Studium der Medizin, Molekularbiologie oder Psychologie.“ Er weiß, dass viele Universitäten dazu übergehen, sich die Studenten in Bewerbungsgesprächen auszusuchen. „Dieser Bildungsgang ist ein Pluspunkt bei einer Bewerbung.“ Eine Prüfungssituation gibt es auch am Anfang dieses Bildungsgangs am Berufskolleg. Auch dort finden Aufnahmegespräche mit den potentiellen Schülerinnen und Schülern statt. Eine intensive Beratung steht während des dreijährigen Vollzeitunterrichts immer wieder auf dem Stundenplan.

Der neue Bildungsgang führt zur allgemeinen Hochschulreife und qualifiziert zur Ausbildung oder zu einem Studium im Gesundheitssektor oder der Naturwissenschaften. Bei 60 Bewerbern im neuen Schuljahr kann der Bildungsgang zweizügig eingerichtet werden. Voraussetzung ist die Fachoberschulreife mit Qualifikation bzw. Berechtigung für die gymnasiale Oberstufe. Und gute Noten in Bio oder Chemie.