Ein Freudenlauf zum Hospiz-Geburtstag

Am 28. September sind neben dem SC Bayer 05 erstmals auch CSV Marathon, die DJK Forstwald und der Fischelner TV dabei.

Ein Freudenlauf zum Hospiz-Geburtstag
Foto: A. Bischof

Krefeld. Der vierte Krefelder Hospiz-Lauf findet am Sonntag, 28. September, statt. „Es ist kein Wettkampf“, betonen die Veranstalter, „eher ein Freudenlauf.“ Dabei könne man sich unterhalten, lachen, andere Leute kennenlernen und gemeinsam etwas Gutes tun. Zeitgleich feiert das Hospiz am Blumenplatz sein zehnjähriges Bestehen. „Der Geburtstag ist Anlass, den Hospizlauf dieses Mal größer ausfallen zu lassen“, sagt Karin Meincke, Vorstand der Hospiz-Stiftung Krefeld.

Die Veranstaltung findet breite Unterstützung. Mit dem CSV Marathon, dem DJK Forstwald und dem Fischelner TV schließen sich in diesem Jahr drei weitere Vereine dem Hospizlauf als Mitorganisatoren an. Die Hauptorganisation läuft über den SC Bayer 05 Uerdingen. Prominente Mitläufer haben ihre Teilnahme zugesagt. Der 4. Krefelder Hospizlauf steht unter der Schirmherrschaft von Andrea Berg.

„Ob Laufen oder Walken, für jeden ist das richtige Tempo dabei“, verspricht Dieter Hofmann, Vorsitzender des Stadtsportbundes Krefeld und Gründer des Hospizlaufs. „Der Lauf lebt von dem Engagement der Menschen“, fügt Julien Thiele, Veranstaltungsleiter des SC Bayer 05 Uerdingen, hinzu. „Vom Geher bis zum Athleten, vom Kind bis zum Senioren kann jeder teilnehmen“, betont er den gemeinschaftlichen Charakter der Veranstaltung.

Startpunkt für die Läufer und Walker ist der jeweilige Stadtbezirk der vier Vereine, offizieller Start ist um 10.30 Uhr. Die Streckenführung lässt den Lauf zu einem Sternlauf werden. Zeitversetzt kommen die Läufer gegen Mittag am Hospiz an. Dort empfängt sie ein buntes Rahmenprogramm mit einer Stärkung vom Grill und Live-Musik. Parallel lädt das Hospiz ab 11 Uhr alle Bürger zum Tag der Offenen Tür ein und informiert über seine ambulante und stationäre Hospizarbeit.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort