Die City wird zur großen Bühne

Jazz, Gospel, Volksmusik oder Lesungen: Die Besucher erwartet ein breites Programm.

Krefeld. In eine große Bühne verwandelt sich am kommenden Samstag die Krefelder Innenstadt. Am 6. Juli geht „Kultur findet Stadt(t)“ in die dritte Runde. Und wenn es nach den Organisatoren geht, soll sich diese Veranstaltung „als sommerlicher Auftakt vor den Ferien etablieren“, sagt Franz-Joseph Greve, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. „Kultur findet Stadt(t)“ sei „nicht irgendein Stadtfest“, sondern ließe „die Besucher hochwertige Kultur und Krefeld mal von einer anderen Seite erleben“.

Ob Musik, Tanz oder Theater — die Stadt Krefeld und die Kulturschaffenden sprechen mit ihrem breitgefächerten Angebot jeden Geschmack und alle Generationen an. Mehr als 800 Beteiligte stellen am Samstag gemeinsam über 80 Programmpunkte auf die Beine.

Natürlich geht der „Krefelder Samstag“ dabei nicht unter. Einzelhändler und Gastronomen runden mit ihren Aktivitäten das Kultur-Ereignis unter freiem Himmel ab.

So geben sich zum Beispiel auf der Königstraße Krefelder Autoren die Ehre. Regine Zweifel liest im Reisebüro Esser aus ihrem Paris-Reiseführer. Michael Derendorf berichtet bei Marc O’ Polo über seine Rucksackreise durch Burma. Krimi-Autorin Ina Coelen liest zum Thema Mode bei Zöhren und Thomas Hoeps aus seinem aktuellen Krimi bei Schinke Couture. Zehn Prozent der Tageseinnahmen spendet Schinke Couture an die Krefelder Bürgerstiftung.

Zwischen Königstraße und Lohstraße laden Kulturzelte die Besucher ein. Auf der Hochstraße stellt der Saxofonist Armin Küpper sein neues Projekt „Sprachlos“ vor, eine Kommunikation zwischen Musik und Tanz.

Bei Thalia signiert der Kabarettist Jochen Butz aus Anlass der Verleihung des Rheinlandtalers seine Bücher. Der Lionsclub Krefeld Rheintor und die Gemeinschaft Krefelder Künstler stellen in der Buchhandlung den druckfrischen Krefelder Kunstkalender 2014 vor. Pro Monat präsentiert ein Krefelder Künstler seine Arbeit. Der Kalender zum Preis von 30 Euro ist gleichzeitig ein Los bei der Verlosung der zwölf OriginalKunstwerke.

Das Haus der Seidenkultur ist bereits die ganze Woche im Schwanenmarkt zu Gast. Seidenweber lassen das alte Handwerk und spezielle Stoffmustertechniken lebendig werden.

Am Samstag dürfen Kinder sich als Designer üben und mit speziellen Farben ihre eigene Seidenkrawatte gestalten. Auf der Bühne am Stadtmarkt startet die Musikschule „Rhythm Matters“ mit einem Matinée-Konzert in den Tag. Ob Gospel, Pop oder Volksmusik — der Neumarkt gehört den Chören.

Abends lädt der Tangosalon zum Mittanzen ein. Die Bühne am Hansa-Centrum verspricht den ganzen Tag musikalische Abwechslung. Das Theater Krefeld rockt auf dem Platz An der Alten Kirche mit Ohrwürmern der legendären Blues Brothers. Die Musikschule Krefeld führt in die Welt der Musicals und Bluessängerin Brenda Boykin begleitet die Jazz Swing College Band. Auf der Lohstraße startet Türktett beschwingt mit einer Jazz-Session in den Sommerabend.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort