1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld
  4. Bundestagswahl

Bundestagswahl: Ab Montag zählt jede Stimme

Bundestagswahl: Ab Montag zählt jede Stimme

Benachrichtigungen werden im Umschlag bis zum 31. August zugestellt. Wähler können ab Montag ihr Votum abgeben.

Krefeld. Die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl am 22. September werden bis spätestens 31. August zugestellt. Diesmal erhalten die Bürger dazu aber keine Karte, sondern einen Brief. Die Fülle der Informationen hatte in der Vergangenheit dazu geführt, dass die Schrift und die Freifelder auf der Wahlbenachrichtigungskarte immer kleiner wurden, jetzt war das Platzangebot völlig ausgereizt. Um die Lesbarkeit der Informationen zu erhalten, hat die Wahlbehörde jetzt auf das Briefformat umgestellt.

Ab Montag, 26. August, können bereits die ersten Stimmen zur Wahl abgegeben werden. Das Briefwahlbüro der Stadt befindet sich dann im Rathaus und ist durch Eingang A5 (St.-Anton-Straße) zu erreichen. Dort kann man die für die Briefwahl erforderlichen Unterlagen bekommen. Auch ist es möglich, sofort an Ort und Stelle zu wählen.

Die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros sind montags bis mittwochs von 8 bis 17 Uhr, donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins und weitere Informationen rund um die Wahl gibt es auch auf der Homepage der Stadt Krefeld unter dem Stichwort „Bundestagswahl“. Der Antrag kann ausgedruckt und per Post oder auch online abgeschickt werden.

Die Briefwahlunterlagen werden dann an die angegebene Anschrift verschickt. Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltag bis 18 Uhr eingeht.