1. Specials
  2. NRW
  3. Düsseldorf
  4. Karnveal in Duesseldorf

Veedelszöch in Düsseldorf: Familiärer Straßenkarneval in den Vierteln

Veedelszöch in Düsseldorf: Familiärer Straßenkarneval in den Vierteln

Auch in den Stadtteilen wird ausgelassen gefeiert. Hier gibt es alle Termine im Überblick.

Düsseldorf. Karneval in Düsseldorf — das ist nicht nur der Rosenmontagszug, sondern auch der Straßenkarneval in den Veedeln. Der ist unkompliziert, mitmachen kann jeder: Schulen, Vereine, Stammtische. Nur originelle Ideen sollte man haben. Hier ein Überblick:

Wersten/Bilk. Den Auftakt der Stadtteilzüge macht am Freitag der Umzug der Werkstatt für angepasste Arbeit durch den Südpark. Begonnen als betriebsinterne Karnevalsfeier, ist der Zug mittlerweile vor allem bei Kindergärten und Grundschulen beliebt. Start: Freitag, 10.10 Uhr am Cafe Deichgraf, Ende am Höfchen.

Lohausen. Seit drei Jahren haben die Lohausener einen eigenen Karnevalsverein, der nun seinen dritten Veedelszoch auf die Beine stellt. Beginn ist am Samstag um 11.11 Uhr mit einem Frühschoppen auf dem Schützenplatz. Der Zug startet um 13.11 Uhr, ab 14.33 Uhr folgt ein Biwak mit Besuch des Prinzenpaares.

Itter. Aus dem Pfarrkarneval entstanden ist der Veedelszoch in Itter, der vor allem bei Familien sehr beliebt ist. Rund 300 Aktive machen mit, und er steht immer unter einem eigenen Motto. Start: Samstag 14.11 Uhr, Am Steinebrück, Ende im Pfarrheim.

Benrath. Rund eineinhalb Stunden ist der närrische Lindwurm durch die Straßen der Paulsmühle, des östlichen Teils von Benrath, unterwegs. 16 Gruppen ziehen mit — meist mit eigenem Wagen. Dazu kommen vier Kapellen. Start: Samstag 14.11 Uhr am Bunker Paulsmühlenstraße, dort endet auch der Zug.

Mörsenbroich. Halb Rath, Unterrath und Mörsenbroich trifft sich zum Zoch rechts und links der Münsterstraße. Mit sechs Kilometern gehört er zu den längsten der Stadt. Start: Sonntag 10.49 Uhr am Vogelsanger Weg. Zum Halbzeit gibt es einen Biwak am Spatenplatz mit Bratwurst und Erbsensuppe.

Gerresheim. Der eindeutig größte Veedelszoch zieht mit 40 Gruppen und rund 1500 Aktiven durch Gerresheim. Anlässlich seines 50. Geburtstages zieht erstmals das Marie-Curie-Gymnasium mit. Start: Sonntag, 11.11 Uhr an der Quadenhofstraße, Ende beim Biwak am Alter Markt.

Niederkassel. Mit 125 Jahren die längste Tradition hat der Veedelszoch mit anschließendem Tonnenrennen in Niederkassel. Start: Sonntag, 13 Uhr, Niederkasseler Straße. Im Anschluss an den Zug folgt das Tonnenrennen.

Eller. Das närrische Treiben in Eller beginnt am Sonntag um 11.11 Uhr mit dem Biwak am Gertrudisplatz. Um 14.11 Uhr bewegt sich der Zug unter dem Motto „Eller — so bunt wie unsere Welt“ ab Schlesische Straße in Richtung Vennhauser Allee.

Hassels/Reisholz. Wenige Kilometer Luftlinie weiter südlich bahnt sich gleichzeitig der Zug der Reisholzer Quatschköpp seinen Weg durch Hassels und Reisholz. Start: Sonntag 14.11 Uhr an der Dasselstraße, Ende ist auf der Henkelstraße.

Unterbach. Unterbach mischt mit eigenem Zug mit 30 Wagen und 15 Fußgruppen mit. Start ist um 14.11 Uhr an der Gerresheimer Landstraße. Ab 10 Uhr beginnt ein Biwak auf dem Breidenplatz.

Angermund. Im Norden startet der Zug am Rosenmontag um 10 Uhr an der Friedrich-von-Spee-Grundschule. In der Sporthalle „Am Freiheitshagen“ des TV Angermund geht es um 11 Uhr mit dem Familienkarneval weiter. Dort unterhalten das „Affentheater“ und die Gruppe „Angerwasser“, außerdem gibt es eine neue Auflage von „Angermund sucht den Superstar“.

Wittlaer. Der Umzug in Wittlaer stellt sich Montag um 14.11 Uhr an der Ecke Wasserwerksweg/Bockumer Straße auf und führt bis zur Kalkstraße. An Peters Gasthaus wird im Festzelt mit Prinzenpaar weiter gefeiert.