Medienprofis regieren die Narren

Medienprofis regieren die Narren

Christian Zeelen und Claudia Monreal offiziell vorgestellt.

Düsseldorf. In der kommenden Session werden Christian Zeelen und Claudia Monreal als Prinz und Venetia die Farben der Landeshauptstadt vertreten. Reichlich Beifall gab es gestern Abend im voll besetzten Henkel Saal bei der Vorstellung, die erstmals öffentlich war. Passend zum Motto „Traumhaft jeck“ präsentierte sich das neue Prinzenpaar traumhaft gut. Auch OB Thomas Geisel war sichtlich begeistert.

Der designierte Oberbürgermeister Thomas Geisel überreicht der künftigen Venetia, Claudia Monreal, eine Blumenstrauß in den Farben der Stadt Düsseldorf. Foto: Sergej Lepke

Christian Zeelen ist dem Brauchtum schon von Berufswegen sehr zugetan. Seit über 15 Jahren berichtet er für Antenne Düsseldorf und Center.TV über den Karneval. Seit 2002 ist er auch Mitglied der Prinzengarde Rot-Weiss, wo er auch als Mitglied im aktiven Korps schon zahlreiche Bühnenauftritte mitgestaltete. Claudia Monreal ist auch eine „Karnevalsverrückte“. Sie ist Mitglied der Tonnengarde Niederkassel und ist schon oft auf einem Rosenmontagswagen mitgefahren. Was liegt also näher als die beiden mit der wichtigsten Aufgabe im Karneval zu beauftragen, die es gibt.

V. li.: CC-Chef Josef Hinkel, der designierte Oberbürgermeister Thomas Geisel, Venetia Claudia Monreal und Prinz Christian Zeelen posieren für dei Kamera. Foto: Sergej Lepke

Bei den Vereinen gab es jedenfalls schon viel positive Resonanz für die Entscheidung des Comitee Carneval. „Die beiden sind ein sehr sympathisches Prinzenpaar mit viel Ausstrahlung und ich bin mir sicher, dass wir mit ihnen eine tolle Session erleben werden“, sagt Ex-Venetia und Chefin des Venetienclubs, Angela Erwin.

CC-Chef Josef Hinkel prostet Claudia Monreal und Christian Zeelen mit einem Altbier zu. Foto: Sergej Lepke

Fast 400 Auftritte müssen von November bis Ende Februar absolviert werden und da wird des Prinzen Lieblingsspielzeug, seine Modelleisenbahn, ein paar Monate im Depot bleiben müssen. Und auch die Leidenschaft der Venetia, Musik hören und der Besuch von Live-Konzerten sowie die Spiele von Fortuna Düsseldorf, werden dann zu kurz kommen. „Unser Prinzenpaar wird Düsseldorf in der nächsten Session brillieren“, sagt CC-Chef Josef Hinkel. Auf die Frage, ob er sich einmal Campino von den Toten Hosen als Prinz vorstellen könnte, lacht er laut auf und meint: „Das wär doch mal eine tolle Sache.“

CC-Chef Josef Hinkel hält eine Rede. Foto: Sergej Lepke